13 Apr

Biodiversität und Gesundheit am Beispiel des Waldes

13. April 2021 - 14. April 2021

Waldpädagogik Modul D

Biodiversität und die darauf basierenden Ökosystemleistungen wie die Bereitstellung von sauberem Wasser und sauberer Luft, die Bestäubung von Nutzpflanzen sowie Erholung in der Natur sind essentiell für die menschliche Gesundheit. Viele Menschen wissen darüber jedoch nur unzureichend Bescheid. Am Beispiel des Waldes lässt sich das Zusammenspiel von Biodiversität, Bewirtschaftung und Gesundheit besonders gut zeigen und am eigenen Leib erfahren. Neben der Vermittlung von Hintergrundwissen zum Thema Wald-Biodiversität lernen die TeilnehmerInnen in diesem Seminar neue Methoden kennen, mit welchen es gelingt, dieses komplexe Thema für verschiedene Zielgruppen begreiflich zu machen.

 

Die Veranstaltung wird im Zuge des Projekts „Biodiversität im Wald tut gut!“ des Bundesforschungszentrums für Wald in Kooperation mit dem Umweltdachverband (UWD, https://www.umweltdachverband.at/) durchgeführt und ist durch Mittel von Bund, Ländern und der Europäischen Union im Rahmen der LE 14-20 gefördert.

 

Lerninhalte:

  • Grundbegriffe und Wissen zum Thema Wald-Biodiversität
  • Zusammenhänge von Wald und Gesundheit
  • Kennenlernen und Ausprobieren neuer und adaptierter Methoden

 

Seminarleitung:
Mag. Monika Humer (BFW)
Christian Raffetseder, MSc (Umweltdachverband)

 

Kurskosten:
nicht geförderter Kursbeitrag 35,00 Euro
Die Teilnahme am Kurs für Teilnehmer mit einer LFBIS-Betriebsnummer ist kostenlos.

 

Kursort:
Bundesforschungszentrum für Wald
Forstliche Ausbildungsstätte Ossiach
Ossiach 21
9570 Ossiach

Anmeldung: https://www.fastossiach.at/index.php/kurskalender

 

 

FOTO: Birgit Steininger

Birgit Steininger