Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik ER

 

Hochschule ERP

 

Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik/ Eigene Rechtspersönlichkeit
Die Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik Wien ist österreichweit die einzige tertiäre Bildungseinrichtung, die in der Ausbildung für Lehrer*innen- und Berater*innen im Agrar- und Umweltbereich tätig ist. Darüber hinaus ist die Fort- und Weiterbildung, der Lehrer*innen und Berater*innen der genannten Bereiche als Aufgabe der Hochschule gesetzlich verankert. Hier hat die Hochschule im Bereich der Umweltpädagogik und der Naturvermittlung mit zahlreichen Hochschullehrgangs- und Seminarangeboten in den letzten Jahren klare Akzente gesetzt. Die Fort- und Weiterbildung sowie die berufsfeldbezogene Forschung sind neben der Ausbildung ein integraler Teil des Aufgabenbereiches der Hochschule.
Das Zentrum für Weiterbildung und Drittmittelprojekte (Eigene Rechtspersönlichkeit der Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik) wickelt laufend Projekte und Studien ab, die im Bereich Agrar und Umwelt angesiedelt sind. Die Ergebnisse der Forschung werden in der Fort- und Weiterbildung an Teilnehmer*innen weitervermittelt. Beispielsweise wurden das Projekt „Bildungsbedarfserhebung zur Aus-, Fort- und Weiterbildung der Naturvermittler*innen Österreichs – Machbarkeitsstudie Ausbildungspass“ im Bereich der Naturvermittlung durchgeführt.

 

Insgesamt arbeiten 18 Organisationen bei dem Projekt "Vernetzungs- und Bildungsinitiative für Naturvermittler*innen zur Erhaltung des natürlichen Erbes und des Umweltschutzes" zusammen.

 

 Logoleiste 001