Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Start ins neue Schuljahr 2020/21: Raus in die Natur!! Erfahrungsberichte von Naturvermittler*innen

Angesichts des nahenden Schulstarts hat das Bildungsministerium ein Corona-Konzept für den Unterricht vorgelegt. Dieses sieht „so viel Unterricht wie möglich im Freien“ vor, so BM Faßmann.

Seit Mai führen nun Naturvermittler*innen Gruppenausgänge unter Berücksichtigung entsprechender Maßnahmen durch: Angebote wurden adaptiert, Naturvermittler*innen geschult und so konnten auch bereits erste positive Erfahrungen im Hinblick auf die neuen Bedingungen in Corona-Zeiten gesammelt werden.

ERFAHRUNGSBERICHT

Vielfalter Ferienbetreuung – Stadt Dornbirn

Im Rahmen der Ferienbetreuung der Stadt Dornbirn konnten wir jede Woche zwei Vielfalter Tage für die teilnehmenden Kindern anbieten. Die Nachfrage war groß und so durften wir im Laufe des Sommer über 160 Dornbirner Kinder für die Besonderheiten der Natur begeistern.
Jeden Dienstag und Donnerstag führten wir die Kinder in die Natur mitten in der Stadt. Die naturpädagogischen Schwerpunkte lagen auf den beiden Lebensräumen Wald und Wasser.

Gemeinsam mit den Kindern erlebten wir die Natur mit allen Sinnen. Wir lauschten, spielten, diskutierten, haben Waldschätze und Wassermonster gesucht und gefunden! Es wurden die verschiedenen Vogelarten und ihre Lebensweise besprochen, Tierwohnungen gebaut und der Tag eines Eichhörnchens nachempfunden.
Für uns Naturführer waren es wunderschöne Vormittage die wir mit den Kindern verbringen durften. Strahlende Augen, eifriges Erkunden, Forschen im Wald und am Wasser und viele interessierte und begeisterte Kinder!

Gerade jetzt zeigt sich, wie wichtig es ist, weiterhin mit den Kindern in die Natur zu gehen. Die frische Luft stärkt nicht nur das Immunsystem,  sondern auch das fröhliche Miteinander, wobei die Natur immer von einer „Neuen Seite“ erforscht und bestaunt werden kann! Die zahlreichen Vielfalter Tage im Rahmen der Dornbirner Ferienbetreuung zeigen, wie wichtig es ist, dass solche naturpädagogischen Programme wieder angeboten und durchgeführt werden dürfen.

Wir freuen uns auf viele spannende Vielfalter Tage mit den Vorarlberger Schulklassen zum Start ins neue Schuljahr :)

Iris & Thomas

 

 

ERFAHRUNGSBERICHT

Nationalpark Donau-Auen

"Die Leute waren sehr froh, das Wort "Corona" und "Das geht mit Corona nicht!" einmal nicht zu hören. Es waren alle Gruppen sehr interessiert. Die Abstandsregeln sind für die Gruppen ohne Probleme einzuhalten - zumal sind meistens Familien oder Freundeskreise gemeinsam unterwegs. Jeder ist froh, dass wir in der Situation nicht hysterisch und super aufgeregt sind!"

" Die Gäste und ich schätzen die beinahe intime Atmosphäre auf den halb besetzten Booten - egal ob 10er oder Schlauchboot. Die Situation ist sehr entspannt."

"Die Touren sind sehr entspannt und gemütlich. Die Gäste schätzen und genießen den kleinen Rahmen (im Schlauchboot/Kanu meist nur eine Familie). Durchwegs sehr interessiertes Publikum. Es wird zu Beginn immer auf die Vorsichtsmaßnahmen hingewiesen und die Gäste haben durchwegs Verständnis dafür."

 

Gabi, Martha und Thomas